Schienentherapie

Die Schienentherapie ist eine Behandlungsmethode, die insbesondere bei Kieferfunktionsstörungen, auch Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) genannt, zum Einsatz kommt. Von einer solchen Funktionsstörung im Kauapparat spricht man, wenn Ober- und Unterkiefer nicht in idealer Position zueinanderstehen. Werden die Symptome, wie Knackgeräusche beim Kauen oder Gähnen, Knirschen und Pressen der Zähne oder Schmerzen im Kopf-, Nacken- oder Rückenbereich nicht ernst genommen, können Zahn- und Munderkrankungen in Wechselwirkung mit anderen Krankheiten und Beschwerdebildern stehen.

Wir haben unser Therapiespektrum ganzheitlich ausgerichtet und fertigen in unserem hauseigenen Dentallabor eine individuell für Sie angepasste Entspannungs- oder Positionierungsschiene, auch bekannt als Knirscherschiene und Schnarcherschiene, aus Kunststoff an. Diese Schiene trägt dazu bei, die Kiefergelenke zu entlasten und verhindert den Verlust der Zahnsubstanz effektiv.  

Sind Sie Sportler und betreiben eine risikoreiche Sportart, bei der Sie die Gefahr eines Zahnverlusts durch das Tragen eines Sportmundschutzes minimieren können? Wir fertigen Ihren Mundschutz individuell an und beraten Sie gerne umfassend zu diesem Thema.

Ein gesunder Schlaf ist für alle wichtig. Wird Ihre Nachtruhe durch Schnarchen beeinträchtigt, können wir mit einer Schnarcherschiene helfen. Durch eine dreidimensionale Aufnahme der Atemwegssituation können wir uns ein Bild der Atemwege in der aktuellen Situation und unter Verwendung einer Schiene machen. Die Therapieschiene für Schnarcher, auch Protrusionsschiene genannt, wird digital unter Berücksichtigung der individuellen Kiefergelenksituation des Patienten hergestellt.