Digitale Volumentolographie (DVT)

Mit moderner Röntgentechnik können in der Zahnmedizin größere, operative Verfahren erfolgreich und sicher durchgeführt werden. Insbesondere bei der Implantatversorgung, der Entfernung von nichtdurchgebrochenen Weisheitszähnen oder Zysten im Kieferbereich ist eine ausführliche Röntgendiagnostik im Operationsgebiet sehr wichtig.

Als Praxisklinik nutzen wir bei der Planung von komplizierten, zahnchirurgischen Eingriffen, insbesondere bei der Zahnimplantation, die digitale Volumentomographie (DVT). Diese ermöglicht eine räumliche Darstellung des gesamten Kieferbereichs.

Bei der digitalen Volumentomographie handelt es sich um ein Tomographieverfahren, ähnlich dem CT. Dabei werden bei einer sehr geringen Strahlendosis hochauflösende Schnittbilder zu einer 3D-Röntgenaufnahme zusammengelegt. Durch diese dreidimensionale Röntgentechnik können die Kieferstruktur, die Nervenbahnen sowie Kieferhöhlen präzise analysiert und lokalisiert werden. Mögliche Komplikationen während des Eingriffs, wie z.B. Nervenverletzungen, werden im Vorfeld vermieden.

Mit Hilfe dieses 3D-Röntgens können wir innerhalb kurzer Zeit und vor Ort in unserer Klinik eine sichere Diagnosegrundlage für Ihre Zahnbehandlung erstellen. Eine Überweisung zu einem Radiologen ist nicht mehr notwendig.

Gerne ermöglichen wir Ihnen mehr Sicherheit bei Ihrer Zahnbehandlung durch die moderne digitale Volumentomographie (3D-Röntgen) in unserer Praxisklinik in Dortmund.
Vereinbaren Sie einen Termin unter 0231 997701 00. Wir sind jederzeit gerne für Sie da!